Bookflix Vol.2 – Die Midgard-Saga-Reihe” von Alexandra Bauer

thora Aktionen , ,

Aktion Bookflix vol.2
Die Midgard-Saga
“Thea und Juli”
(Werbung)

Herzlich willkommen am vorletzten Tag der großen Bookflix 2.0 Aktion.

Heute darf ich euch die Protagonisten aus dem Buch

“Die Midgard-Saga” von Alexandra Bauer

näher vorstellen.

Thea

Thea konnte mich sofort von sich überzeugen. Sie ist sympathisch wenn auch ein wenig draufgängerisch. Sie lebt die draufgängerische Neigung in einem Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel zusammen mit Juli aus. In diesem Spiel agiert sie unter dem Nick-Namen „Fengur“ und verkörpert eine starke Magierin. Im realen Leben ist sie eine passable Schülerin und verbringt nach Meinung ihrer Mutter zu viel Zeit vor dem Computer. Dies birgt immer wieder Streitpotential zwischen ihrer Mum und ihr. Im Verlauf der Geschichte konnte Thea das draufgängerische ein wenig ablegen und geht überlegter an die Themen die sie bewegen heran. In Asgard wurde aus der Draufgängerin eine Mädchen das sich sehr gut in die Situationen einfügen kann und wohlüberlegt ihre Handlungen setzt. Sie ist sehr empathisch und hält nichts von den gängigen Vorurteilen ihrer Begleiter.

Juli

Juli ist die beste Freundin von Thea. Sie hat Thea in die Computerspielszene eingeführt. In den Spielen ist sie die beste Partnerin für Thea (bzw. Fengur). Sie agiert in den Spielen als Zwerg mit dem Namen Tiary. Thea und sie mischen das Computerspiel gemeinsam auf. Juli wirkt in der realen Welt ziemlich schüchtern und zurückhaltend. Sie hat relativ viele Freiheiten, die sie redlich ausnützt. In Asgard wirkt sie auf mich dagegen ziemlich selbstbewusst und draufgängerisch. Sie hat ihre Meinung und steht auch für sie ein. Sie hat einige Vorurteile gegenüber den Bewohnern von Asgard. In Asgard ist sie öfters über sich hinausgewachsen und hat diese Erfahrungen in die reale Welt mitgenommen. Sie ist stärker und erwachsener geworden.

Das Interview

Servus Thea und Juli vielen Dank das ihr Zeit gefunden habt meine Fragen zu beantworten.

Wie habt ihr euch kennen gelernt und was ist das Besondere an eurer Freundschaft.

Thea: „Uh, das ist … etwas kompliziert.“
Juli knufft ihre Freundin auf den Arm. „Jetzt hör schon auf, es so spannend zu machen! Also eigentlich kennen wir uns seit der Schulzeit. Wie wir später herausgefunden haben, sind wir aber etwa seit dem Jahr 930 befreundet. “
Thea: „Das klingt unheimlich.“
Juli: „Stimmt. Aber das ist das Besondere an unserer Freundschaft. Wir haben schon ein anderes Leben miteinander geteilt.“
Thea: „Wir waren sogar zusammen in Hel. Aber daran haben wir leider keine Erinnerungen mehr, wir haben diese bei der Wiedergeburt verloren.“

Was war eurer erster Eindruck von Asgard?
Juli lacht. „Thea hatte Angst!“
Thea: „Danke, Juli! Du bist wirklich eine gute Freundin!“
Juli: „Also ich war begeistert! Es war total cool! Wenn ich heute daran denke, könnte ich noch immer ausflippen.“
Thea: „Sie musste sich ja auch nicht vor Odin für ein Ereignis verantworten, dass vor über 1200 Jahren stattfand.“
Juli: „Asgard ist beeindruckend. Die vielen Paläste, Yggdrasil, der Urdbrunnen …“
Thea lacht: „Und das Essen!“
Juli: „Oh ja!“

Was war euer erster Gedanke beim Auftauchen von Thor, Freya und später auch Loki?
Thea: „Thor hat mich verfolgt. Ich bin gerannt, so schnell ich konnte.“
Juli: „Wir dachten, das sind irgendwelche Verrückte!“
Thea: „Wenn ich näher darüber nachdenke, haben sie sich wirklich sehr ungeschickt dabei angestellt, uns nach Asgard zu holen.“
Juli: „Das mussten sie tun, wegen Loki! Und Loki ist total unheimlich! Auch wenn es Thea nicht wahrhaben mag!“
Thea: „Was soll ich sagen? Er hatte uns sogar geholfen, bis Thor ausgeflippt ist.“
Juli: „Zurecht, wie ich finde.“

Wie würdet ihr euer Abenteuer in Asgard beschreiben?
Thea: „Es hat so einiges durcheinandergebracht. Nichts ist mehr, wie es davor war.“
Juli: „Ja! Ich meine, wer kann von sich schon behaupten, auf Thors Wagen gereist zu sein?“
Thea: „Und dabei fast von der Midgardschlange gefressen worden zu sein.“
Juli kichert. „Du warst eine Eule!“
Thea rollt die Augen. „Erinnere mich bloß nicht daran!“
Juli: „Eigentlich hat sie Höhenangst.“
Thea: „Es ist ja alles gut ausgegangen. Zumindest bis jetzt.“

Wie hat sich euer Leben auf Midgard nach dem Aufenthalt in Asgard verändert. Welche Ziele habt ihr, die ihr in Zukunft erreichen möchtet?
Juli: „Erst einmal die Schule abschließen, denke ich und hoffen, dass alles ruhig bleibt.“
Thea zuckt mit den Achseln. „Ich weiß es nicht. Ich bin noch immer durcheinander. Aber ich achte auf Kyndill, so wie es mir von Odin aufgetragen wurde. Ansonsten hoffe ich, dass unser Leben bleibt, wie es war.“

Habt ihr beim MMORPG Computerspiel den User Dein_Tod1995  ein wenig in schwitzen gebracht und ihm eins ausgewischt? Haben sich die Erfahrungen in der Parallelwelt positv auf euren Spielerfolg ausgewirkt.?
Juli: „Es erscheint einem viel langweiliger, wenn man erst einmal diese ganzen Welten und Wesen im echten Leben vor sich hatte.“
Thea: „Es ist nahezu entspannend zum Vergleich. Geändert hat sich aber nichts. Ich muss Juli noch immer den Hintern retten, weil sie viel zu waghalsig spielt.“

Vielen Dank für das Interview ich wünsche euch noch ganz viel Glück beim Computerspiel.

Bildnachweis:

©
Cover: Alexandra Bauer
Protabilder: Alexandra Bauer
Banner: Bookflix 2.0

Das könnte dir auch gefallen …

“Harrowmore Souls – Zimmer 111” von Miriam Rademacher

Steckbrief und Interview mit Allison Herzlich Willkommen am 2. Tag der Party zum Release vom erste Band der Reihe rund […]

“Drachenhexe: Licht und Schatten” von J.K. Bloom

Vorstellung der Hauptprotagonistin (Werbung unbezahlt) Herzlich Willkommen bei der spannenden Party zum Release vom neusten Werk von der begnadeten Fantasyautorin […]

“Bookflix Vol.2 – Requia-Reihe” von Olivia Mae

Aktion “Bookflix vol.2Requia-Reihe “Die Quin”(Werbung) Herzlich willkommen bei der Akiton “Bookflix Vol.2.”, unsere heutige Themenserie ist “Requia” von Olivia Mae […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.