“Elesztrah: Dunst und Schimmer” von Fanny Bechert

thora Rezensionen , ,

Rezension

(Werbung unbezahlt)

Buchdetails:
Autor: Fanny Bechert
Titel: Elesztrah – Dunst und Schimmer
Erscheinung: 22.03.2018
Seitenanzahl: 454 Seiten Printausgabe
Genre: High Fantasy
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Nach dem Bruch mit Sedan scheint Fayoris ganze Welt zusammenzustürzen. Doch anstatt zu verzweifeln, hält sie an dem Einzigen fest, das noch für sie zählt: Lysannas Rettung. Immer tiefer gerät sie in den Strudel ihrer eigenen Gabe und schlägt einen Weg ein, der entweder mit der Befreiung ihrer Mutter enden wird oder mit ihrem eigenen Tod.
Gleichzeitig führt Sedan nicht nur einen Kampf gegen sich selbst, sondern auch gegen das Heer Elesztrahs. Um den Clan, der ihnen Zuflucht gewährt, vor der dunklen Fürstin zu beschützen, reift unter seiner Führung ein riskanter Plan heran, dessen Umsetzung mehr als nur ein Leben fordern wird.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender und undurchsichtiger 4. Band. Der Schreibstil konnte mich auch diesesmal wieder sofort überzeugen. Ich wurde von den Begebenheiten sofort wieder nach Elesztrah gezogen und hatte ein wenig Mühe den Anschluss an den 3. Teil zu finden. Die ersten paar Seiten waren für mich erst mal ein Rätsel welches sich erst gelöst hat nachdem ich den Schluss vom 3. Band nochmals angeguckt habe. Ganz besonders hat mir gefallen wie die Autorin ihre Protagonisten durch die Geschichte wandeln ließ. Ich fand die Persönlichkeitsentwicklung von ihnen sehr gelungen. Sie zeigten in diesem Band ganz überraschende Wesenszüge. Der Aufbau der Story hat mich mehrmals ziemlich verwirrt und ich hatte etwas Mühe der Geschichte zu folgen und alle relevanten kleinen Details nicht zu überlesen. Das Spannungslevel war zu Beginn sehr angenehm und wurde mit dem Fortschreiten der Geschichte immer mehr angezogen. Ganz spannend fand ich die verschiedenen Intrigen, welche die Autorin als Nebenhandlung zum Hauptstrang in die Geschichte integriert hatte. Der Abschluss war genau meins. Ich habe mit den Protas mitgefiebert und mitgelitten. Ganz besonders hat mir Fayori und ihre Gabe gefallen. Es wurden einige Fragen beantwortet und dennoch ist für mich die Geschichte noch nicht ganz abgeschlossen. Ich hoffe die Autorin lässt mich nicht allzulange auf eine Fortsetzung warten.

Mein Fazit:
Toller 4. Band der Geschichte rund um Elesztrah. Ich wurde trotz leichten Anfangsschwierigkeiten sofort in den Bann gezogen und habe mir wieder die Nacht um die Ohren gelesen. Ich liebe die Reihe und bin schon sehr gespannt, was Fanny Bechert im nächsten Band sich alles einfallen lässt.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Die Begnadete: Das Flüstern der Macht” von Tessa May

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Tessa MayÜbersetzung: – Titel: Die Begnadete: Das Flüstern der MachtErscheinung: 14.03.2019Seitenanzahl: 256 Seiten PrintausgabeGenre: FantasyVerlag: dp Digital […]

“Windborn. Erbin von Asche und Sturm” von Jennifer Alice Jager

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Jennifer Alice JagerÜbersetzung: – Titel: Windborn. Erbin von Asche und SturmErscheinung: 04.03.2019Seitenanzahl: 376 Seiten PrintausgabeGenre: Jugend, FantasyVerlag: […]

“Blütenzauber auf Gansett Island” von Marie Force

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Marie ForceÜbersetzung: Lotta FabianTitel: Blütenzauber auf Gansett IslandErscheinung: 16.04.2019Seitenanzahl: 363 Seiten PrintausgabeGenre: LiebesromanVerlag: Montlake Romance Inhalt/Klappentext:Der neue […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.