“Healing-Dir zu vertrauen” von Sara Herz

thora Rezensionen , , , ,

Rezension

(Werbung)

Buchdetails:
Autor: Sara Herz
Titel: Healing – Dir zu vertrauen
Erscheinung: 15. 02. 2019
Verlag: Hippomonte Publishing e.K. Verlag

Inhalt/Klappentext:
Als die junge Frau mit den großen, verängstigten Augen in Tims Tattoostudio kommt, hat er sofort das brennende Bedürfnis, sie zu beschützen. Das Tattoo, das sie sich wünscht, soll Narben auf ihrem Rücken verdecken, von denen er sich nicht einmal vorstellen möchte, woher sie stammen. Kristina hat die Hölle auf Erden durchgestanden, wurde von dem Mann, dem sie einst ihr Herz schenkte, verraten. Sie weiß nicht mehr, was Vertrauen überhaupt ist. Umso schwerer fällt es ihr, sich auf die Liege im Tattoostudio zu legen und sich Tim zu überlassen. Je länger die beiden miteinander zu tun haben, desto mehr bröckeln Kristinas Mauern, denn Tim hilft ihr dabei, wieder zu sich selbst zu finden.
»Healing – Dir zu vertrauen« kann unabhängig vom Rest der »Frankfurt In Love«-Reihe gelesen werden.
(Quelle: Hippomonte Publishing e.K. Verlag)

Meine Meinung:
Sehr schöne und berührende Geschichte. Der Schreibstil konnte mich sofort in den Bann ziehen. Die Story war für mich etwas kurz und ich hatte von Beginn an das Gefühl die Protagonistin zu kennen. Sie war mir von Beginn an sehr sympathisch und wirkte ein wenig eingeschüchtert. Dieser Eindruck wurde aber im Verlauf der Geschichte gekonnt widerlegt. Sie ist im Herzen eine sehr starke Person und Kämpferin. Tim fand ich auch toll in seiner Rolle als Bildkünstler. Ich habe ihn als sehr empathischer und beschützerischer Mann wahr genommen. Die Geschichte von den Beiden finde ich einfach sehr schön. Es zeigt deutlich wie auch aus sehr unschönen Situationen etwas Gutes entstehen kann. Ganz besonders hat mir die Szene in der Bar gefallen. Sie zeigt sehr schön welche Stärke in Kristina schlummert. Der Aufbau fand ich sehr spannend und der Abschluss hat mir auch sehr gut gefallen. Ich fand es schön die anderen Protas aus der Reihe Frankfurt in Love wieder zu lesen.

Mein Fazit:
Sehr schöne emotionale Fortsetzung. Die Autorin hat ein sehr schwieriges Thema gekonnt umgesetzt und den Leser zum Nachdenken angeregt. Diese Geschichte ist schwierige Kost und nicht für zartbesaitete Leser zu empfehlen.

Meine Bewertung:





Bildnachweis:
©
Cover: S Hippomonte Publishing e.K Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Hugo, das freche Schulgespenst” von Annette Neubauer

Rezension (unbezahlte Werbung) Buchdetails:Autor: Annette NeubauerTitel: Hugo, das freche SchulgespenstErscheinung: 22. 01.2019Seitenanzahl: 48 Seiten Verlag: Ravensburger Buchverlag Inhalt/Klappentext:Hugo lebt in […]

“Tödliches Rysum.Ostfrieslandkrimi” von Elke Nansen

Rezension (Werbung/Rezensionsexemplar) Buchdetails:Autor: Elke NansenTitel: Tödliches Rysum. OstfrieslandkrimiErscheinung: 20.02.2019Seitenanzahl: 195 Seiten Printausgabe Verlag: Klarant Verlag Inhalt/Klappentext:Das beschauliche Ostfriesland erlebt stürmische […]

“Adular: Schutt und Asche” von Jamie L. Farley

Rezension (Werbung) Buchdetails:Autor: Jamie L. FarleyTitel: Adular: Schutt und AscheErscheinung: 15.03.2019Seitenanzahl: 372 Seiten PrintausgabeGenre: High-Fantasy, Dark FantasyVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Als […]