“Im Standkorb küsst sichs besser” von Michelle Schrenk und Anna Winter

thora Rezensionen , ,

Rezension

(Werbung unbezahlt)

Buchdetails:
Autor: Anna Winter und Michelle Schrenk
Übersetzung: –
Titel: Im Strandkorb küsst sichs besser
Erscheinung: 20.06.2019
Seitenanzahl: 269 Seiten Printausgabe
Genre: Liebesroman
Verlag: Canim Verlag

Inhalt/Klappentext:
Das Schicksal kann wie eine Krabbe am Zeh sein …Sonnenanbeterin Anni hat die Nase voll. Nach einer arbeitsreichen Zeit und lauter Pech in der Liebe gönnt sie sich einen Sommerurlaub auf Sylt. Völlig klar, dass sie sich diesen durch absolut nichts verderben lassen will. Schon gar nicht durch einen Mann. Eis essen, Baden im Meer und Entspannung pur stehen bei ihr auf dem Programm.Dumm nur, dass das Schicksal es anders mit ihr meint und ihr Urlaub nicht ganz so reibungslos verläuft. Und dann ist da noch Niklas, ein geradezu verboten attraktiver, aber vorwitziger Typ, der das unglückliche Timing hat, immer dann aufzutauchen, wenn es bei Anni mal wieder schiefgeht. Lachen seine meerblauen Augen sie nur aus oder steckt etwa mehr hinter diesem Funkeln?Charmant, fröhlich und voller Sommerlaune – der neue Roman von den beiden #1-Kindle-Erfolgsautorinnen Anna Winter und Michelle Schrenk über Träume, Schäume und zweite Blicke. Und manchmal, ganz ab und zu, braucht das Schicksal auch einen kleinen Schubs.»Im Strandkorb küsst sichs besser« ist ein in sich abgeschlossener Roman, der die Geschichte von Anni erzählt.Sie kriegen nicht genug von Anni und ihrer besten Freundin Jule? Dann lesen Sie doch auch Jules Geschichte »Unterm Weihnachtsbaum küsst sichs besser« (bereits erschienen).
(Quelle: Canim Verlag)

Meine Meinung:
Humorvoller Liebesroman. Die Story konnte mich sofort gefangen nehmen. Ich fand es toll wie die Autorin ihre kleine Chaos-Prota in die verschiedenen komischen Situationen geschickt hat. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Protagonisten waren mir von Beginn an sehr sympathisch. Besonders Annie hat mir sehr gefallen. Sie ist sehr sympathisch gerade weil sie nicht perfekt ist. Sie zieht das Chaos an wie ein Magnet und kommt immer wieder in sehr lustige Situationen. Mit Niklas bin ich nicht sofort warm geworden. Er kommt in den ersten paar Kapiteln wie ein Mann der nichts anbrennen lässt rüber. Dieser Eindruck wird durch die vielen Missverständnisse zwischen Anni und ihm gestützt. Ich musste mich im Verlauf der Geschichte von meinem Bild über Niklas trennen. Er wurde mir immer sympathischer und ich fand die Beiden ganz süß zusammen. Die Szenen mit den Beiden sind sehr gelungen und ich konnte mit ihnen mitfiebern. Das Ende war für mich vorhersehbar und es hat mir die meisten Fragen beantwortet die sich im Verlauf der Geschichte aufgetan hatten.

Mein Fazit:
Humorvoller, leichter Sommerliebesroman.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Canim Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Love me Crazy: Schöner Schein” von Kate Franklin

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Kate FranklinÜbersetzung: – Titel: Love me Crazy: Schöner ScheinErscheinung: 05.07.2019Seitenanzahl: Genre: LiebesromanVerlag: Hippomonte Publishing e.K. Inhalt/Klappentext:Es ist […]

“Isle of Dogs: Ich gehöre euch” von Skye Leech

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Skye LeechÜbersetzung: – Titel: Isle of Dogs: Ich gehöre euchErscheinung: 23.06.2019Seitenanzahl: 326 Seiten PrintausgabeGenre: Dark Romance,Verlag: Hippomonte […]

“Deceptive City: Verraten” von Stefanie Scheurich

Rezension (Werbung unbezahlt) Buchdetails:Autor: Stefanie ScheurichÜbersetzung: – Titel: Deceptive City: VerratenErscheinung: 12.07.2019Seitenanzahl: 440 Seiten PrintausgabeGenre: Dystopie, JugendVerlag: Sternensandverlag Inhalt/Klappentext:Mitchells und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.