“Gruppentherapie” von Friedrich Kalpenstein

doris Rezensionen

Rezension

 

 

Buchdetails:
Autor: Friedrich Kalpenstein
Titel: Gruppentherapie
Erscheinung: 12.06.2018
Verlag: Tinte & Feder

Inhalt/Klappentext:
Ben, dreißig Jahre alt, ist Architekt. Nachdem er sich in München mit seinem eigenen Architekturbüro finanziell übernommen hat, löst sich sein gesamtes Investment in Luft auf – und damit auch seine Selbstständigkeit. Geld muss schnellstens in die Kasse. Sascha, sein bester Freund aus früheren Bandzeiten, nutzt seine Kontakte nach Mallorca und verschafft ihm dort ein Engagement als Partysänger. Schnell wird aus Ben der angesagte Stimmungsmacher Benny Biber, der sich in kürzester Zeit eine beachtliche Fangemeinde aufbaut. Zwischenzeitlich nimmt Ben in München die Chance wahr, als Architekt in einem angesehenen Architekturbüro wieder Fuß zu fassen. Ganz nebenbei wirft er sich in eine Beziehung mit Clarissa, der Tochter seines Chefs. Niemals dürfen die beiden von seinem Doppelleben auf Malle erfahren. Schließlich verkehrt diese Familie nur in den besten Kreisen, in die ein Partysänger mit Perücke und Goldkettchen sicherlich nicht passt. Ein Spießrutenlauf beginnt. Die Tatsache, dass Ben auch auf Mallorca eine Liaison mit der Barfrau Eva pflegt, macht die Sache nicht einfacher.
(Quelle: Friedrich Kalpenstein)

Meine Meinung:
Sehr sommerlicher und humorvoller Roman. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er konnte mir direkt die Unterschiede zwischen den beiden Schauplätzen aufzeigen. Die Protagonisten sind sehr spannende Persönlichkeiten. Ganz besonders mag ich Ben. Er ist sehr sympathisch und tiefgründig. Es ist sehr spannend wie er versucht seine beiden Leben unter einen Hut zu bringen. Ich mag es wie die Schwächen von Ben in diesem Roman zur Geltung kommen. Die Geschichte bringt uns das Partyleben auf Malle näher und vergisst dabei auch nicht auf das biedere in Old Germany. Ich finde die Entwicklung von Ben sehr spannend. Es ist sehr interessant wie Ben nach langem hin und her seinen eigenen Weg findet und seine Träume verwirklicht. Sehr spannend fand ich auch die sehr großen gesellschaftlichen Unterschiede die der Autor in seinem Werk aufgezeigt hat. Der Abschluss war genau Meins. Er war lustig und entsprach genau meinem Vorstellungen..

Mein Fazit:
Wundervoller humorvoller Roman gespickt mit Klischees. Tolle Sommerlektüre.

Meine Bewertung:

 

 

Bildnachweis:
©
Cover: Friedrich Kalpenstein
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Banshee Livie (Band 3): Sterben für Profis” von Miriam Rademacher

Rezension Buchdetails: Autor: Miriam Rademacher Titel: Banshee Livie (Band 3): Sterben für Profis Erscheinung: 12.10.2018 Verlag: Sternensandverlag Inhalt/Klappentext: Als Livies […]

“Wächter der Runen (Band 1)” von J. K. Bloom

-Rezension   Buchdetails: Autor: J. K. Bloom Titel: Wächter der Runen (Band 1) Erscheinung: 28,09.2018 Verlag: Sternensandverlag Inhalt/Klappentext: Finn ist […]

“Von Träumen, Eidechsen und der Liebe” von Emma Wagner

Rezension   Buchdetails: Autor: Emma Wagner Titel: Von Träumen, Eidechsen und der Liebe Erscheinung: 17.09.2018 Verlag: Inhalt/Klappentext: »Im Traum und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.