“Mistletoe – Ein Boss zu Weihnachten” von B.E. Pfeiffer

thora Rezensionen , , ,

Rezension

Werbung/Reziexemplar


Buchdetails:
Autor: B.E. Pfeiffer
Übersetzung: –
Titel: Mistletoe – Ein Boss zu Weihnachten
Erscheinung: 22.11.2019
Seitenanzahl: 362 Seiten Printausgabe
Genre: Liebesroman
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
New York zur Weihnachtszeit – Romantik pur. Für Leandra ist das allerdings nebensächlich, denn endlich steht die Beförderung an, die ihr versprochen wurde und für die sie sich jahrelang abgerackert hat. Doch dann taucht dieser Fremde namens Allister auf und schnappt ihr den Job vor der Nase weg. Schlimmer noch, er ist ab sofort ihr neuer Boss und sieht nicht mal so schlecht aus. Oh, und da wäre noch die Sache zwischen ihnen mit dem Kuss unter dem Mistelzweig, die nie hätte geschehen dürfen. Leandra beschließt, sich von Allister fernzuhalten, denn Beziehungen sind ohnehin nicht ihr Ding. Schon gar nicht am Arbeitsplatz. Und erst recht nicht mit einem Kerl, der ihre Karriere ruiniert hat. Als sie allerdings ein gut gehütetes Geheimnis ihres neuen Vorgesetzten lüftet, geraten ihre Vorsätze ins Wanken. Womöglich ist da doch was dran an diesen Mistelzweigen …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Wunderschöner und ungewöhnlicher Weihnachtsroman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich konnte mich sofort auf die Geschichte einlassen. Sehr spannend fand ich wie die Autorin ihre Protagonisten durch die Story geleitet hat. Das Buch ist emotionsgeladen und humorvoll geschrieben. Die Protas sind von Beginn an sehr spannende Persönlichkeiten. Leandra konnte ich von Beginn an sehr gut leiden. Sie verkörpert für mich eine starke emanzipierte Frau, die sich nicht so einfach in die Suppe spucken lässt. Sie weiß was sie will und versucht seit ihrer Jugend ihre Ziele zu erreichen. Allister ist in diesem Buch eindeutig mein Liebling. Er ist sehr sympathisch auch wenn er auf den ersten Blick ziemlich eingebildet wirkt. Er kommt aus gutem Hause und es wird einiges von ihm erwartet. Er ist sehr charakterstark und seine Familie steht an erster Stelle. Das Kennenlernen der beiden Protas ist sehr spannend und von einem Sturm an Emotionen begleitet. Ich fand es toll wie die Autorin ihre Protas immer wieder zueinander und im nächsten Moment wieder auseinander geführt hat. Die Geschichte ist sehr weihnachtlich angehaucht und passt perfekt zur Adventszeit. Die Beschreibung der Handlungsorte fand ich sehr detailiert und ich konnte mir die Stadt und das Umfeld sehr gut vorstellen. Die Autorin jagt ihre Protas in dieser Geschichte über eine Achterbahn der Gefühle. Ich finde es toll wie sie die gemeinsamen Szenen zwischen ihren Protas gestaltet hat. Die letzten Kapitel haben es wirklich in sich. Die Autorin erhöht massiv das Spannungsniveau. Ich wurde mit dem sehr spannenden Ende wirklich überrascht. Zum Glück gab es doch noch ein Happy End für meine Lieblingsprotas.

Mein Fazit:
Toller weihnachtlicher Liebesroman. Er ist humorvoll und emotionsgeladen. Die Protas zeigen sich von der besten Seite. Die Geschichte hat mir mehr als einen Schmunzelanfall beschert.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Foto:  selbstgemacht
Sterne: canva.com

*********************

Das Gewinnspiel

Eine Releaseparty ohne kleines Gewinnspiel wäre keine richtige Releaseparty.


Darum gibt es auch zu “ Mistletoe – Ein Boss zu Weihnachten ” ein kleines Gewinnspiel.

Der Preis:
1. Preis: »Mistletoe«-Buch-Paket (Buch + Goodie Paket)
2. – 3. Preis: Goodie Paket



So könnt ihr beim diesem Gewinnspiel mitmachen:
Ihr könnt hier auf dem Blog ein Los für das Gewinnspiel in der Veranstaltung sammeln,
indem ihr mir die unten gestellte Frage in den Kommentaren oder in der Veranstaltung beantworten.
Es gibt jedoch keine Zusatzlose für die Beantwortung auf beiden Plattformen.

In “Mistletoe-Ein Boss zu Weihnachten” bringt Leandra Allister ihre Weihnachtstraditionen näher. Mich würde jetzt brennend interessieren welche Traditionen ihr habt?


Teilnahmeschluss: 22.11. – 23.59h
Gewinnerbekanntgabe: 23.11-24.10 2019

Teilnahmebedingungen:
Siehe Verlagsseite
Für das Gewinnspiel gilt: Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die 
Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten und wohnst in Deutschland, 
Österreich oder der Schweiz. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die 
die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. Im Gewinnfall haben 
die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. 
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der  Rechtsweg
ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und  nicht in bar
ausgezahlt werden. Keine Haftung auf dem Postweg.  

Das könnte dir auch gefallen …

“… als der Himmel uns berührte” von Jani Friese

Rezension Buchdetails:Autor: Jani FrieseÜbersetzung: – Titel: … als der Himmel uns berührteErscheinung: 12.11.2019Seitenanzahl: 400 Seiten PrintausgabeGenre:LiebesromanVerlag: – Inhalt/Klappentext:Es ist Indian […]

“BEAST: Gefangen” von Aurelia Velten

Rezension (Werbung/ Kindle unlimited) Buchdetails:Autor: Aurelia VeltenÜbersetzung:Titel: BEAST: GefangenErscheinung: 27.09.2019Seitenanzahl: 231 Seiten PrintausgabeGenre: LiebesromanVerlag: Hippomonte Publishing e.K Inhalt/Klappentext:BAND 1 DER […]

“Alia: Das Land der Sonne” von C.M.Spoerri

Rezension (Werbung unbezahlt) Buchdetails:Autor: C.M. SpoerriÜbersetzung: – Titel: Alia: Das Land der SonneErscheinung: 02.11.2019 Ebook                       Frühjahr 2020 Print Seitenanzahl: […]

8 Kommentare

  1. Ich finde es spannend zu beobachten, wie sich die Traditionen und Rituale verändern, je älter unsere Tochter wird. Hat sie bis letztes Jahr noch an den Weihnachtsmann geglaubt, ist es dieses Jahr anders. Wichtig ist uns an Weihnachten eigentlich nur die gemeinsame Zeit und dass wir nicht vergessen, wofür Weihnachten steht. Das ewige Schenken ist so in den Vordergrund gerückt, dass viele gar nicht mehr wissen, worum es eigentlich geht. Wir sind nicht gläubig, aber das Krippenspiel gehört für uns an Weihnachten zu den wichtigsten Traditionen.

  2. Hallo!

    Also eigentlich haben wir nicht viele Traditionen. Weihnachten wird mit der Familie verbracht. Der Baum wird am 23. geschmückt und die Kinder schlafen bei der Oma, damit sie ihn nicht sehen. Bei uns kommt das Christkind und bringt den Baum.
    Tagsüber wird gemeinsam etwas unt, nachmittags gehen wir in die Kirche und fahren dann heim. Dann wird gegessen, meist Fondue oder Raclette, und dann kommt das Christkind.

    LG Melanie

  3. Unsere Tradition ist ein kunterbunter Weihnachtsbaum und die neue Show von Holiday on Ice zu sehen.
    Liebe Grüße Anja Lehmann

  4. Unsere Tradition ist die Familie …. Und tatsächlich abends noch Spiele wie Mensch-Ärger-Dich-Nicht ….. Bis zu Papas Tot gab es am 1.Feiertag Ente , von ihm zubereitet aber seitdem … Nunja… Es war hat Papa-Tradition …..

  5. Hallo,
    das klingt zu spannend, wie die beiden wohl aufeinander treffen werden. Ich wäre ja sowas von sauer… 😀
    So richtige Traditionen habe ich nicht. Früher hab ich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel rauf und runter geschaut, letztes Jahr hatte ich da nicht so die Lust zu. Was aber irgendwie dazu gehört: Selbstgemachter Kartoffelsalat. Familienrezept, auch wenn ich den leicht abwandel. Und Schokokugeln, Nougat und Marzipan. Und Weihnachtsliede von Peter Alexander. Und… upps, sind wohl doch ein paar Sachen 😀
    LG Christina P. / Facebook: La Tina

  6. Hallo,

    bei uns gibt es nur zwei Weihnachtstraditionen. Die erste ist, das wir alle zusammen Plätzchen backen und die zweite, das alle zusammen den Tannenbaum schmücken 🙂

    Danke für den Beitrag und einen schönen Abend noch 🙂

    Liebe Grüße
    Franziska

  7. Huhu… Lieben Dank erst einmal für die Rezi…. Tatsächlich haben wir keine Tradition zu Weihnachten. Ausser, möglichst viel Zeit mit den Menschen zu verbringen die wir lieben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.