„Die Kristallelemente – Der purpurne Klang des Eises“ von B.E. Pfeiffer

thora Rezensionen , , , ,

Rezension

Werbung – Reziexemplar

Buchdetails:
Autor: B.E. Pfeiffer
Übersetzung: –
Titel: Die Kristallelemente – Der purpurne Klang des Eises
Erscheinung: 23.04.2021
Seitenanzahl: 300 Seiten Printausgabe
Genre: Märchenadaption
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Wind, aus Angst zerrissen, überwindet tiefen Schmerz … Nyneve wächst behütet und privilegiert auf, ehe sie mit einem Schlag alles verliert. Sie sieht ihren Liebsten sterben, wird von Piraten gefangen genommen, kann nicht mehr sprechen und nun soll sie auch noch auf die Purpurne Insel gebracht und dort geopfert werden. Als sie von unerwarteter Seite Hilfe erhält, muss sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass so etwas wie Magie tatsächlich existieren könnte. Und obwohl sie sich vehement dagegen wehrt, scheint sie eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf um die Welt zu spielen.
Sind das alles lächerliche Hirngespinste oder ist es eine Möglichkeit, ein neues Leben zu beginnen?
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannende 3. Geschichte über die Kristallelemente. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und passt für mich perfekt zu dieser Geschichte. Die Geschichte ist ein wenig anders als die ersten beiden Bände aufgebaut. Ganz die Anfangsszenen haben es meiner Meinung in sich. Der Leser wird sofort in eine etwas düstere Szenerie entführt und ich hatte zuerst ein wenig Mühe mich zurechtzufinden. Die Story ist durchwegs sehr spannend und ich konnte mich nach den anfänglichen leichten Schwierigkeiten sehr gut in die Geschichte einfinden. Die Protagonistin fand ich sehr interessant. Sie ist besonders und ich musste mich erst an ihre Art gewöhnen. Sehr schön fand ich dabei die Entwicklung die Nyneve während ihrer Reise durchlebt hat und dadurch stärker wurde. Die Story wird sehr schön in spannende und gefühlsbetonte Szenen aufgeteilt. Diese Mischung machte das Buch für mich zu etwas ganz besonderes. Auch finde ich es sehr gut wie die Protas von den Vorbänden sich in Nyneves Story einfügen und erst dadurch wird meiner Meinung nach die Story zu etwas Besonderes. Toll ist auch wie sich auch die Nebenprotas weiterentwickeln und immer mehr zu einer Einheit verschmelzen. Die Autorin hat es geschafft mich in jeder Szenen zu überraschen. Die Geschichte war für mich einfach nicht vorhersehbar. Der Abschluss war für mich genau richtig und macht Lust auf den nächsten Teil der Reihe.

Mein Fazit:
Wundervoller 3. Band der Kristallelemente-Reihe. Die Geschichte hat mich sofort gefangen genommen. Sehr gut hat mir die Mischung der Szenerie gefallen und wie sich die Prota entwickelt hat.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

„Tavith – Wenn Sonne und Mond sich berühren“ von Philina Hain

Rezension (Werbung – Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Philina HainÜbersetzung: –Titel: Tavith – Wenn Sonne und Mond sich berührenErscheinung: 14.05.2021Seitenanzahl: 600 Seiten PrintausgabeGenre: […]

„Das versunkene Reich Nysolis 1“ von Regina Meissner

Rezension Buchdetails:Autor: Regina MeissnerÜbersetzung:Titel: Das versunkene Reich Nysolis 1Erscheinung: 30.04.2021Seitenanzahl: 430 Seiten PrintausgabeGenre: Fantasy, MärchenadaptionVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Finlay O’Sullivan lebt […]

„Die Drachenhexe – Krone und Ehre“ von J.K. Bloom

Rezension (Werbung Reziexemplar) Buchdetails:Autor: J.K. BloomÜbersetzung: –Titel: Die Drachenhexe – Krone und EhreErscheinung: 26.03.2021Seitenanzahl: ca. 450 Seiten PrintausgabeGenre: Dark FantasyVerlag: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.