“Greetsieler Mühlenmord” von Ele Wolff

thora Aktionen , , ,

Aktionstag

“Greetsieler Mühlenmord” von Ele Wolff

(unbezahlte Werbung)

Herzlich willkommen zum Aktionstag “Greetsieler Mühlenmord” von Ele Wolff. Heute dreht sich alles um das neuste Werk der begnadeten Krimiautorin Ele Wolff.

Liebe Grüße

Das Buch:

Buchdetails:
Autor: Ele Wolff
Titel: Greetsieler Mühlenmord. Ostfrieslandkrimi
Reihe: Janneke Hoogestraat ermittelt
Erscheinung: 18.01.2019
Seitenanzahl: 166 Seiten
Verlag: Klarant Verlag

Inhalt/Klappentext:
Ein grausamer Mord zerstört den Frieden des ostfriesischen Urlaubsortes Greetsiel. Direkt bei der historischen grünen Mühle wird ein Mann erdolcht aufgefunden. Es handelt sich um den Greetsieler Heiko Oltmanns, fürsorglicher Familienvater und Mitinhaber der Küsten-Räucherei Oltmanns. Sein zehnjähriger Sohn spricht auch Wochen später kein einziges Wort. Was niemand ahnt: Jasper hatte die schreckliche Tat mit eigenen Augen angesehen. Zwei Monate nach dem furchtbaren Ereignis ist die junge ostfriesische Schriftstellerin Janneke Hoogestraat vor Ort, sofort weckt der unaufgeklärte Mordfall ihre Neugier. Ist das Tatmotiv innerhalb der Familie Oltmanns zu finden? Die Firma steckt in den roten Zahlen, und Heiko verweigerte gegen den Willen seiner Brüder vehement den Verkauf des wertvollen alten Kutters der Familie. Und welche Rolle spielt sein zwielichtiger Schwager, der Heiko eine große Summe Geld schuldete? Mitten in Jannekes Ermittlungen überschlagen sich plötzlich die Ereignisse, und der kleine Jasper gerät in große Gefahr …
(Quelle: Klarant Verlag)

Die Reihe „Janneke Hoogestraat ermittelt“:

1. Friesenhuus

Erscheinung: 28.09.2016
Seitenanzahl: 163 Seiten
Verlag: Klarant Verlag
Klappentext:
Alles, was in Ostfriesland Rang und Namen hat, befindet sich im Hotel Friesenhuus in Leer, denn der bekannte Schmuck-Unternehmer Habbo Hohboom feiert seinen Fünfundsechzigsten. Doch während der Feier verschwindet sein Sohn Peter spurlos, und schon bald wird die Befürchtung zur Gewissheit: Der Juniorchef wurde entführt.Die junge Krimi-Schriftstellerin Janneke Hoogestraat, die gerade im Friesenhuus einen Werbejob angenommen hat, ist vor Ort und voll in ihrem Element – ganz ungefragt ermittelt sie kräftig mit. Schnell wird klar, die Familie und das Unternehmen Hohboom sind geprägt von Streit und Machenschaften. Und so weigert sich der Schmuck-Millionär, das Lösegeld zu zahlen, denn er glaubt, sein Sohn habe die Entführung nur inszeniert. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf …

2. Eisige Gier

Erscheinung: 18.04.2017
Seitenanzahl: 160 Seiten
Verlag: Klarant Verlag
Klappentext:
Die junge Schriftstellerin Janneke Hoogestraat hat einen lukrativen Auftrag an Land gezogen. Sie soll die Familien- und Firmenchronik der de Groots schreiben, einer reichen Teehändler-Familie aus dem ostfriesischen Norden. Während der Arbeit an dem Projekt lebt Janneke in der Villa der de Groots, und schnell wird klar: Etwas stimmt in diesem Haus nicht. Vor zwei Jahren ist der Seniorchef Wilko de Groot gestorben, unter mysteriösen Umständen… Zwischen den Familienmitgliedern herrscht eine eisige Atmosphäre, geprägt von Missgunst und Neid. Schon bald geschieht ein Mord, und Jannekes kriminalistische Neugier ist geweckt. Sie geht den dunklen Geheimnissen der Familie auf den Grund, und fördert Erschreckendes zutage…

3. Mörderischer Nebel

Erscheinung: 22.01.2018
Seitenanzahl: 152 Seiten
Verlag: Klarant Verlag
Klappentext:
Ein tragischer Mord erschüttert die Idylle im friesischen Amdorf. Die hübsche junge Haushälterin Okka Ahlrichs wird in einem Schuppen erschlagen aufgefunden. Einmal mehr mittendrin: die Schriftstellerin Janneke Hoogestraat, denn der Mord geschah in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft … Jannekes Neugier ist geweckt, und gemeinsam mit dem ermittelnden Kommissar Renke de Buhr geht sie der Sache auf die Spur. Schnell finden sie heraus: Okka hatte ein Verhältnis mit dem Tierarzt Hendrik Teerling. Wollte die junge Frau zu viel und der Arzt hat der Affäre brutal ein Ende gesetzt? Auch im Hause des Ehepaars Lammert, wo Okka arbeitete, scheint etwas nicht zu stimmen. Hat sie etwas entdeckt, das sie nicht entdecken durfte? Der Fall wird immer nebulöser. Es gibt viele Verdächtige, und ein überzeugendes Alibi hat niemand …

4. Die Toten von Spiekeroog

Erscheinung: 12.07.2018
Seitenanzahl: 159 Seiten
Verlag: Klarant Verlag
Klappentext:
Ein Doppelmord versetzt die idyllische ostfriesische Insel Spiekeroog in Aufruhr. Das Ehepaar Livia und Henning Mansen wird tot aufgefunden – durch einen manipulierten Elektroschocker kaltblütig des Lebens beraubt. Kurz darauf ist die junge Schriftstellerin Janneke Hoogestraat vor Ort, und als sie von dem Mord hört, ist ihre Neugier geweckt. Auf ihre eigene unkonventionelle Art ermittelt Janneke und geht gemeinsam mit Inselpolizist Fokke Visser der Sache auf die Spur. Wer hat ein Motiv für eine solch grausame Tat? Janneke stößt auf ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit der beiden Mordopfer. Offenbar sind vor vielen Jahren unerhörte Dinge auf Spiekeroog geschehen – die bis heute nicht vergessen sind…

5. Neu: Greetsieler Mühlenmord

Erscheinung: 18.01.2019
Seitenanzahl: 166 Seiten
Verlag: Klarant Verlag
Klappentext:
Ein grausamer Mord zerstört den Frieden des ostfriesischen Urlaubsortes Greetsiel. Direkt bei der historischen grünen Mühle wird ein Mann erdolcht aufgefunden. Es handelt sich um den Greetsieler Heiko Oltmanns, fürsorglicher Familienvater und Mitinhaber der Küsten-Räucherei Oltmanns. Sein zehnjähriger Sohn spricht auch Wochen später kein einziges Wort. Was niemand ahnt: Jasper hatte die schreckliche Tat mit eigenen Augen angesehen. Zwei Monate nach dem furchtbaren Ereignis ist die junge ostfriesische Schriftstellerin Janneke Hoogestraat vor Ort, sofort weckt der unaufgeklärte Mordfall ihre Neugier. Ist das Tatmotiv innerhalb der Familie Oltmanns zu finden? Die Firma steckt in den roten Zahlen, und Heiko verweigerte gegen den Willen seiner Brüder vehement den Verkauf des wertvollen alten Kutters der Familie. Und welche Rolle spielt sein zwielichtiger Schwager, der Heiko eine große Summe Geld schuldete? Mitten in Jannekes Ermittlungen überschlagen sich plötzlich die Ereignisse, und der kleine Jasper gerät in große Gefahr …

Der Steckbrief

Name: Ele Wolff
Wohnort: Leer in Ostfriesland
Geboren: in Frankfurt am Main im letzten Jahrhundert.
Ausbildung: Krankenschwester
Beruf: Autorin
Hobbies: nähen, lesen, schreiben, wandern, Kunstausstellungen besuchen
Werke: Es sind ganz viele meistens Krimis.

Das Interview

Herzlich willkommen auf Thoras Bücherecke. Leider kann ich dir keinen Ostfriesentee anbieten.

Erzähl uns doch kurz etwas über dich. Was macht Ele Wolf aus?
 Ich bin ein bodenständiger Mensch, bin gerne Zuhause, liebe das Meer und den Wind. Ich liebe die Menschen, bin aber auch gerne alleine. Freundschaft bedeutet mir sehr viel.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?
In den einsamen Wintermonaten auf der Insel Borkum, wo ich zehn Jahre lang gelebt habe, hat alles angefangen. Alles lag im Winterschlaf und da habe ich in die Tasten gehauen. Wahrscheinlich ist auch einer der Gründe hierfür, dass ich schon immer viel gelesen habe.

Wie sieht ein typischer Schreibtag bei dir aus? Wie dürfen wir uns deinen Arbeitsplatz vorstellen?
Ich kann nur an meinem Schreibtisch in meinem Arbeitszimmer arbeiten, alles andere lenkt mich ab. Ich versuche, jeden Tag, außer im Urlaub, an meinem Manuskript zu arbeiten, damit ich den Faden nicht verliere.


Was bedeutet Lesen für dich? Und hast du schon als Kind beziehungsweise Jugendliche schon gerne gelesen?
 In meiner Kindheit und Jungend war ich Stammgast in der örtlichen Bücherei und habe alles verschlungen, was mir in die Hände gefallen ist. Es war damals und ist auch noch heute so, als tauche in ein in eine andere Welt. Das gefällt mir noch heute.

Was darf sich der Leser von deinen Kriminalromanen erwarten?
 Eine Portion Ostfriesland mit Deich, Watt und Meer, eine hoffentlich spannende Geschichte und einer Prise Humor.

Was hat dich zu Reihe „Janneke Hoogestraat ermittelt“ inspiriert?
Mir schwirrte eine modebewusste, neugierige junge Frau durch den Kopf. Allerdings habe ich selbst mit Jannekes High Heels, ihren großen Handtaschen und ihrem Modespleen nichts am Hut. Ich mag es lieber bodenständiger und unauffällig.


Was war für dich ausschlaggebend „Greetsieler Mühlenmord“ zu schreiben?
Bei einem Sonntagsausflug nach Greetsiel war in der „Alten Müllerei“, einem Laden genau gegenüber dem Tatort. Der Inhaber, Holger Wehmann, hat sämtliche Ostfriesenkrimis im Sortiment und war begeistert, eine Rolle in dem Buch zu besetzen. Sofort hatten wir den ersten Stock des Hauses in eine Ferienwohnung im Geiste für Janneke umgebaut und die Geschichte machte sich in meinem Kopf breit.

Wie schaffst du es, den Überblick über die Zusammenhänge zu behalten?
Ich habe ein bestimmtes Schreibprogramm, wo ich alle Protagonisten in einer Liste habe, sowie sämtliche Ereignisse, Daten und Begebenheiten. Das brauche ich unbedingt, denn sonst wüsste ich auf Seite hundert nicht mehr, wie Frau XY aussieht, die ich auf Seite drei erwähnt habe.


Welcher Charakter aus der Reihe „Janneke Hoogestraat ermittelt“ war bisher am schwierigsten zu schreiben und welcher ist dein Liebling?
Schwierig eigentlich keiner, aber mein Liebling ist Onkel Hinrich, Jannekes Onkel, mit dem sie in einem Haus in der Nähe von Leer lebt. Der Mann ist unordentlich, laut und sehr liebenswürdig.

Wie viel von Dir steckt in Janneke Hoogestraat?
Sie ist ebenfalls Autorin, näht gern und ist neugierig, ansonsten aber ganz anders. Mode ist mir nicht so wichtig und statt Handtasche bevorzuge ich Rucksack.

Deine beiden Reihen („Henriette Honig ermittelt“ und „Janneke Hoogestraat ermittelt“) sind im selben Genre angesiedelt kommt es da beim Schreiben nicht zu kleinen Konflikten?
Je nachdem, an was ich gerade schreibe, scheint mein Gehirn in einen anderen Modus zu verfallen. Henriette spricht anders als Janneke, aber das kommt automatisch, dass ich in die richtige Sprachmelodie verfalle. Was nicht geht, gleichzeitig für Janneke und Henriette zu schreiben. Immer schön hintereinander.

Welches Genre liest du, und hat dein Leseverhalten deine Charaktere beeinflusst?
Ich lese gerne Thriller und Familienromane. Alles, was mir im Leben begegnet ist, jeder Mensch, den ich je getroffen habe, fliest irgendwie in meine Geschichten. Gesten, Charakteren oder Eigenarten, eben ein Mix aus allem.

Gibt es Momente/Nachrichten/Rezis/etc., die dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?
Ja, da ist mir ein niederländischen Leser im Gedächtnis, der sich gefreut hat, dass eine Figur in einem Henriette Honig Buch seinen Nachnamen trägt. Ansonsten freue ich mich über jede Rezension, denn es ist nicht selbstverständlich, dass eine Leserin, ein Leser sich die Mühe macht, seine Meinung aufzuschreiben. Auch kritische Rezensionen schaue ich mir genau an, ober ich eventuell etwas verbessern kann.

Vielen Dank für das sehr interessante und ausführliche Interview.

Leider ist der sehr spannende Tag mit Ele Wolff schon vorbei. Ich wünsche euch noch einen schönen Restmontag mit ganz vielen Lesestunden.

Bildnachweise:
©
Cover: Klarant Verlag
Banner: Klarant Verlag
Autorenfoto: Klarant Verlag

Das könnte dir auch gefallen …

„…als der Himmel uns berührte“ von Jani Friese

Protagonistenvorstellung Wer ist Aiden? Herzlich willkommen bei der Großen Elchparade.Ich möchte euch heute den männlichen Hauptprotagonisten „Aiden“ aus dem Buch […]

“Mistletoe – Ein Boss zu Weihnachten” von B.E. Pfeiffer

DIY-Anleitung Häckelengelchen Hallo und herzlich willkommen zum 2. Beitrag von mir im Rahmen der Releaseparty von ” Mistletoe – Ein […]

“Harrowmore Souls – Zimmer 111” von Miriam Rademacher

Steckbrief und Interview mit Allison Herzlich Willkommen am 2. Tag der Party zum Release vom erste Band der Reihe rund […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.