“Die Weltportale 2” von B.E. Pfeiffer

thora Rezensionen , , ,

Rezension

(Werbung unbezahlt)

Buchdetails:
Autor: B. E. Pfeiffer
Titel: Die Weltportale Band 2
Erscheinung: 22.02.2019
Seitenanzahl: 512 Seiten Printausgabe
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Auch nach dem Sieg über den Schatten findet Eleonora keine Ruhe. In ihren Träumen begegnet sie einer mysteriösen Frau, die sie vor etwas zu warnen versucht. Als auch noch die Magie zu erlöschen droht, besteht kein Zweifel mehr: Der Schatten ist nicht besiegt, sondern lauert auf seine Chance, seinem Gefängnis zu entfliehen. Nur die Lunara können den Verlust der Magie abwenden. Doch dieses mysteriöse Volk versteckt sich in den Tiefen des Meeres, verborgen vor den Augen der Menschen. Wird es Eleonora und ihren Freunden dennoch gelingen, sie zu finden, bevor es zu spät ist?
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender wenn auch etwas ruhiger gehaltener 2. Band der Reihe „Die Weltportale“. Ich wurde sofort wieder in die Welt von Eleonora und ihren Freunden hineingezogen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Auf mich wirkt er etwass tiefgründiger als im 1. Band. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sehr schön ausgearbeitet fand ich die Zwickmühle in der Eleonora steckt. Die beiden Jungs fand ich auch sehr gut geschrieben. Ich merkte deutlich wie für beide Eleonara sehr wichtig ist. Der Spannungsaufbau war für mich genau richtig. Die Geschichte war sehr spannend und dennoch bestand er nicht nur aus Actionszenen. Ich fand es ganz besonders Lesenswert wie sich die Beziehungen zwischen den Protagonisten entwickelt hat und wie Eleonora trotz all ihren Zweifeln den ihr voherbestimmten Weg beschreitet. Sehr schön fand ich wie die Autorin ein neues und sehr interessantes Volk auf der Bühne erscheinen lässt. Für mich waren die zwischenmenschlichen Szenen in diesem Band sehr wichtig und ich konnte die Beweggründe von Eleonora und ihren Mitstreiter sehr gut nachvollziehen. Das letzte Drittel hat es dann wieder in sich. Die Autorin hat meine Gedanken gekonnt in ein kleines Chaos gestürzt. Der Abschluss war wie schon im ersten Band eine Konfrontation zwischen Hell und Dunkel mit einem Cliffhänger der sich gewaschen hat.

Mein Fazit:
Genialer 2. Band. Er ist etwas ruhiger und um einiges tiefgründiger gehalten als der erste Teil.  Ich bin sofort in die Geschichte abgetaucht und erst wieder aufgetaucht nachdem ich es fertig gelesen habe. Ich liebe die Reihe „Die Weltportale“ und kann es kaum erwarten den dritten Teil in die Finger zu bekommen.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Andrew im Wunderland: Ludens City” von Fanny Bechert

Rezension Buchdetails:Autor: Fanny BechertÜbersetzung:Titel: Andrew im Wunderland: Ludens CityErscheinung: 11.09.2020Seitenanzahl: 346 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, MärchenadaptionVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:»Warum hast […]

“Tavith – Wenn Himmel und Hölle sich Lieben” von Philina Hain

Rezension (Werbung – Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Philina HainÜbersetzung: –Titel: Tavith – Wenn Himmel und Hölle sich liebenErscheinung: 21.08.2018Seitenanzahl: 500 Seiten PrintausgabeGenre: […]

“Die Wikinger von Vinland – Verlorene Heimat” von Smilla Johansson

Rezension (Werbung Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Smilla JohanssonÜbersetzung: –Titel: Die Wikinger von Vinland – Verlorene HeimatErscheinung: 07.08.2020Seitenanzahl: 462 Seiten PrintausgabeGenre: Historische FantasyVerlag: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.