“Elayne Rabenherz” von Jessica Bernett

thora Rezensionen , , , ,

Rezension

(Werbung)

Buchdetails:
Autor: Jessica Bernett
Titel: Elayne-Rabenherz
Erscheinung: 08.03.2019
Seitenanzahl: 476 Seiten/Printausgabe
Genre: Historische Fantasy
Verlag: Sternensandverlag

Inhalt/Klappentext:
Welche Möglichkeit bleibt dir, wenn eine Prophezeiung dein ganzes Leben überschattet? Du suchst einen Weg, Licht zu finden. Elayne von Corbenic führt dieser Weg nach Camelot, zur legendären Festung von König Artus. Hier muss sie erkennen, dass ihr Herz noch immer an jenen Mann gebunden ist, der es einst zerbrach. Und dass nicht nur ihr eigenes Leben im Schatten einer finsteren Weissagung steht …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr schöne und spannende Fortsetzung. Der Schreibstil hat mich sofort angesprochen und die Story wurde gekonnt an den ersten Teil angeschlossen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und haben alle ihre ganz besonderen Eigenheiten. Ganz besonders hat mir Elayne gefallen. Sie ist eine sehr starke junge Frau, die gekonnt ihren Weg geht und ihre Ziele zu erreichen versucht. Sie wird von ihrem Umfeld unterschätzt und verwandelt diesen Umstand zu ihrem Vorteil. Sehr gut gefällt mir wie sie mit ihren Mitmenschen umgeht und alle sehr respektvoll behandelt. Ich fand es toll wie sie mit ihrem kleinen Sohn den Weg nach Camelot gesucht und gefunden hat. Die Geschichte konnte mich sofort überzeugen. Ganz besonders angetan war ich wie die Autorin den Spannungsbogen gespannt hat. Ich habe mit Elayne mitgelitten und mitgefiebert. Sehr gut hat  mir gefallen wie Jessica Bernett das Rollenbild der Frau zur Zeit von König Artus in Szene gesetzt hat. Im letzten Drittel macht  die Autorin gekonnt auf die Verwicklungen und Intrigen der verschieden Machthaber aufmerksam. Der Abschluss war sehr spannend und hat mich doch in mancher Hinsicht überrascht. Ich habe mich sehr über diesen Schluss gefreut. Ganz besonders ausgeklügelt war die Lösung um die Weissagung auszuhebeln.

Mein Fazit:
Genialer zweite Band. Er hat mich sofort in die Zeit von König Artus und der Tafelrunde hineingezogen. Ich war sehr überrascht wie gekonnt die Autorin die Artussage umgesetzt hat. Ich bin begeistert von dieser Geschichte.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das Gewinnspiel

Eine Releaseparty ohne kleines Gewinnspiel wäre keine richtige Releaseparty. Darum gibt es auch zu Elayne-Rabenherz ein kleines Gewinnspiel.

Das könnt ihr gewinnen:

  • Hauptpreis: 1 x unsigniertes Taschenbuch nach Wahl: »Elayne – Rabenkind« oder »Elayne – Rabenherz«

  • Trostpreis: je ein Goodieset pro teilnehmenden Blog

So könnt ihr beim diesem Gewinnspiel mitmachen:


Ihr könnt hier auf dem Blog Lose für den Gewinn sammeln. Bitte beantwortet folgende Frage in den Kommentaren. Oder ihr beantwortet die Tagesfrage in der Veranstaltung. Es gibt keine Zusatzlose für die Beantwortung auf beiden Plattformen.

Was ist für dich das Besondere bei Geschichten aus dem Genre Historische-Fantasy?

Teilnahmebedingungen:
Für das Gewinnspiel gilt: Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die  Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten und wohnst in Deutschland,  Österreich oder der Schweiz. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die  die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. Im Gewinnfall haben  die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt.  Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der  Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und  nicht in bar ausgezahlt werden. Keine Haftung auf dem Postweg.  



Das könnte dir auch gefallen …

“Hugo, das freche Schulgespenst” von Annette Neubauer

Rezension (unbezahlte Werbung) Buchdetails:Autor: Annette NeubauerTitel: Hugo, das freche SchulgespenstErscheinung: 22. 01.2019Seitenanzahl: 48 Seiten Verlag: Ravensburger Buchverlag Inhalt/Klappentext:Hugo lebt in […]

“Tödliches Rysum.Ostfrieslandkrimi” von Elke Nansen

Rezension (Werbung/Rezensionsexemplar) Buchdetails:Autor: Elke NansenTitel: Tödliches Rysum. OstfrieslandkrimiErscheinung: 20.02.2019Seitenanzahl: 195 Seiten Printausgabe Verlag: Klarant Verlag Inhalt/Klappentext:Das beschauliche Ostfriesland erlebt stürmische […]

“Adular: Schutt und Asche” von Jamie L. Farley

Rezension (Werbung) Buchdetails:Autor: Jamie L. FarleyTitel: Adular: Schutt und AscheErscheinung: 15.03.2019Seitenanzahl: 372 Seiten PrintausgabeGenre: High-Fantasy, Dark FantasyVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Als […]

7 Kommentare

  1. Huhu, danke für den schönen Beitrag.
    Ich mag Fantasy überhaupt und die Abwechslung ist etwas besonderes.
    Da ich noch keinen genau solchen gelesen habe, kann ich das jetzt nicht so genau beantworten.

    LG Manu

  2. Für mich ist jegliche Art von Fantasy besonders. Ich mach keine Unterschiede zwischen Historischer Fantasy, High- oder Urbanfantasy. Alle entführen mich in eine Welt voller Geheimnisse und wenn das Gesamtpaket passt, muss es bei mir einziehen.

  3. Hallo,

    das Besondere ist für mich die Verbindung/ Verknüpfung zwischen der tatsächlichen Vergangenheit und Fiktion. Tatsächliche Begebenheiten werden mit Fiktion verbunden. Als Leser habe ich je nach Thema bereits Vorwissen aus der Epoche. Kann diese in anderer Weise mit der Geschichte verbinden.

    Liebe Grüße

    Tanjas Buchgarten

  4. Hab noch nicht wirklich was aus dem Genre gelesen. Denke aber dass das spezielle ist dass wahre Dinge in eine erdachte Geschichte gebettet sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.