“Sternenhimmel über Gansett Island” von Marie Force

thora Rezensionen , , , , , ,

Rezension

(Werbung unbezahlt)

Buchdetails:
Autor: Marie Force
Übersetzung: Lotta Fabian
Titel: Sternenhimmel über Gansett Island: Die McCarthys 13
Erscheinung: 20.02.2018
Seitenanzahl: 396 Seiten Printausgabe
Genre: Liebesroman,
Verlag: Montlake Romance

Inhalt/Klappentext:
Paul Martinez war in letzter Zeit ausschließlich mit dem Familienunternehmen und der Sorge um seine Mutter beschäftigt. Für eine Nacht mit einer Frau oder gar eine Beziehung blieb dabei keine Zeit. Jetzt steht die schöne Hope ihm zur Seite. Ihre Anwesenheit wirft allerdings ein ganz neues Problem für den attraktiven Paul auf: Die junge Frau ist drauf und dran ihm den Kopf zu verdrehen.
Hope und ihr Sohn Ethan brauchen diese zweite Chance auf Gansett Island, und sie ist fest entschlossen, sich in ihrem neuen Job zu bewähren. Ihren Chef zu küssen war jedoch nicht Teil des Plans. Je mehr Zeit sie mit Paul verbringt, desto mehr berührt es sie, wie liebevoll er sich um seine Mutter kümmert und wie viel Aufmerksamkeit er ihrem Sohn schenkt. Aber wird Paul sie und ihren Jungen noch in seinem Leben haben wollen, wenn er von ihrer schmachvollen Vergangenheit erfährt?
(Quelle: Montlake Romance)

Meine Meinung:
Sehr schöner emotionaler 13. Band der Gansett Island Reihe. Der Schreibstil lässt sich leicht lesen und entführt den Leser sofort wieder nach Gansett. Die Story gefällt mir wirklich sehr gut. Ganz besonders hat mir gefallen wie die schwierige Thematik Pflege der eigenen Eltern in die Story eingebaut wurde. Ich fand es toll wie die Autorin aus diesem Thema eine sehr spannenden und berührenden Liebesgeschichte gesponnen hat. Die Protas gefallen mir von Beginn an sehr gut. Ich mag Hobe sehr. Sie ist sehr sympathisch und hat für ihren Schützling ein sehr sensibles Gespür. Sie ist eine Kämpferin und lässt sich nicht so einfach auf etwas ein. Ihre Vergangenheit hat sie sehr geprägt und macht ihr auch derzeit noch das Leben schwer. Paul finde ich von Beginn an toll. Ganz besonders wie er sich trotz allen Schwierigkeiten um seine Mum und sein Unternehmen gleichzeitig kümmert. Ich finde es auch sehr sympathisch wie er wegen Hope in einen Zwiespalt gerät und teilweise sehr unüblich reagiert. Ich fand es toll wie sich die Beiden nach und nach angenähert haben und am Schluss nach einigem Auf und Ab doch ein Happy End zustande gekommen ist.

Mein Fazit:
Ich wurde von der Geschichte sofort in den Bann gezogen. Tolles Thema und sehr spannende und emotionale Umsetzung.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover:  Montlake Romance
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“ADA – Die vergessenen Kreaturen” von Miriam Rademacher

Rezension (Werbung Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Miriam RademacherÜbersetzung:Titel: ADA – Die vergessenen KreaturenErscheinung: 31.01.2020Seitenanzahl: 354 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, Dark Fantasy, HorrorVerlag: […]

“Ostfriesische Lösung” von Andreas Kriminalinski

Neuerscheinung (Werbung) Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi “Ostfriesische Lösung” von Andreas Kriminalinski im Klarant Verlag Der zweite Fall für die Krummhörn-Cops: Eine Frauenleiche […]

“Faya Namenlos: Die Prequel zur Fantasyserie «Die Treppen der Ewigkeit»” von Isa Day

Rezension Buchdetails:Autor: Isa DayÜbersetzung: – Titel: Faya Namenlos: Die Prequel zur Fantasyserie «Die Treppen der Ewigkeit»Erscheinung: 20.10.2019Seitenanzahl: 101 Seiten PrintausgabeGenre: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.