“Venturia – Juwelen und Verfall” von Regina Meissner

thora Rezensionen , , ,

Rezension

Buchdetails:
Autor: Regina Meissner
Titel: Venturia Juwelen und Verfall
Erscheinung: 14. Dezember 2018
Genre: Fantasy, Märchen
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Die siebzehnjährige Tiana führt ein beschauliches Leben im Schloss von Bel Aniz. In der Prinzessin glüht der Wunsch nach Freiheit und nach Antworten auf Ungereimtheiten, die ihr immer häufiger auffallen. Was ist das geheimnisvolle Land Venturia, über das niemand im Schloss reden darf? Warum ist der König so abweisend, sobald das Gespräch auf Magie gelenkt wird?
Doch statt Tianas Fragen zu klären, planen ihre Eltern sechs Bälle, um einen geeigneten Gemahl für ihre Tochter zu finden. Nachdem der erste Ball allerdings vollkommen anders als geplant verläuft, findet sich die Prinzessin auf einmal in einem Strudel aus Ereignissen wieder, der alles, was sie bisher geglaubt hat, als Lüge entlarvt und sowohl ihre Zukunft als auch ihre Vergangenheit infrage stellt.
Als sie von einem Fremden verschleppt wird, ist das nur noch der letzte Windhauch, der ihre heile Welt zum Einsturz bringt. Wird es ihr gelingen, aus diesen Trümmern zu entkommen und herauszufinden, wer sie wirklich ist?
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr gelungener Auftakt der Reihe „Venturia“. Ich konnte in meinen Gedanken sofort in die von der Autorin geschaffene Welt reisen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist leicht zu lesen und nimmt den Leser gefangen. Die Autorin hat mit „Venturia“ eine ganz besondere Welt erschaffen. Ich habe mich sofort in ihr Wohl gefühlt. Besonders interessant fand ich die sehr verschiedenen Teilen dieser Welt. Die Protagonisten sind für mich von Anfang an sehr interessant. Sie wirken sehr sympathisch und haben dennoch ihre ganz besonderen Eigenheiten. Tiana war für nicht von Beginn an greifbar. Sie wirkte ein wenig abgehoben. Dieser Eindruck hat sich im Verlauf der Geschichte gelegt. Die Prinzessin zeigt dem Leser sehr deutlich wie der erste Eindruck täuschen kann. Der männliche Protagonist hat mich zu Beginn fasziniert. Er wirkte sehr sympathisch und geheimnisvoll. Er ist ein sehr vielschichtiger Charakter und konnte mich immer wieder überraschen. Die Geschichte ist eine sehr gelungene Mischung. Sie ist sehr phantasievoll und actionreich erzählt. Ich liebe ganz besonders die etwas ruhigeren Szenen. In denen Tiana mehr über sich und ihre Welt erfährt. Auch gefallen mir sehr gut das Zusammenspiel zwischen ihr und dem männlichen Protagonisten. Der Abschluss ist sehr gelungen. Er ist sehr spannend und endet mit einem sehr fiesen Cliffhänger.

Mein Fazit:
Wundervoller Fantasieroman. Er hat mich sofort in den Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Zum schwarzen Mond” von Nicole Schuhmacher

Rezension (Werbung – Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Nicole SchuhmacherÜbersetzung: –Titel: Zum schwarzen MondErscheinung: 22.05.2020 Ebook, 12.06.2020 PrintSeitenanzahl: 360 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, […]

“Linnea – Endlich leben” von Josie Kju

Rezension Buchdetails:Autor: Josie KjuÜbersetzung: –Titel: Linnea – Endlich lebenErscheinung: 04.04.2020Seitenanzahl: 452 Seiten PrintausgabeGenre: LiebesromanVerlag: Inhalt/Klappentext:Mut wird belohnt und manches Mal […]

“Die geheimnisvollen Gärten der Toskana” von Anja Saskia Beyer

Rezension Werbung – Reziexemplar von #NetGalleyDE Buchdetails:Autor: Die geheimnisvollen Gärten der ToskanaÜbersetzung: –Titel: Anja Saskia BeyerErscheinung: 26.05.2020Seitenanzahl: 285 Seiten PrintausgabeGenre: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.