“Hit delete” von Nina Hirschlehner

thora Rezensionen ,

Rezension

(Werbung unbezahlt)

Buchdetails:
Autor: Nina Hirschlehner
Übersetzung: –
Titel: Hit delete
Erscheinung: 15.07.2019
Seitenanzahl: 342 Seiten Printausgabe
Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag:

Inhalt/Klappentext:
Wie dunkel ist dein Geheimnis?
Chloe hat ein Geheimnis. Eines, das sie vor der ganzen Welt bewahren muss, weil sie es ihrer Großmutter vor deren Tod versprochen hat. Es zerreißt Chloe innerlich, mit niemandem darüber sprechen zu können – nicht einmal mit ihrer besten Freundin.
Erst als sie auf Trace stößt, wird Chloe klar, dass sie gar nicht die Einzige ist, die von Dämonen heimgesucht wird. Von Erinnerungen, die einfach alles zu zerstören scheinen. Sie macht es sich zur Aufgabe, herauszufinden, was sich hinter ihm verbirgt. Aber genau wie Chloe bleibt Trace stur. Wer wird das Geheimnis des anderen zuerst lüften?
“Ein herzzerreißendes Ende. Diese Geschichte zeigt, dass man das Thema Depression nicht auf die leichte Schulter nehmen und nie davor die Augen verschließen darf.
(Quelle: Nina Hirschlehner)

Meine Meinung:
Sehr spannender und berührender Roman. Die Geschichte hat mich sofort in den Bann gezogen. Ganz besonders hat mir das Setting und die Zusammenhänge gefallen. Ich mag den Schreibstil sehr gerne. Er lässt sich leicht lesen und konnte mich sofort berühren. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und etwas eigen. Ganz besonders Chloe fand ich sehr gut geschrieben. Sie ist ein richtiges Teeniemädchen auf dem Weg zum Erwachsenen. Teilweise fand ich ihre Reaktionen etwas überdreht. Sie wird von ihren Eltern ziemlich behütet und muss sich ihren persönlichen Weg erarbeiten. Trace wirkt zu Beginn wie ein richtiger Bad Boy. Er ist sympathisch jedoch bemerkt der Leser, dass bei ihm einiges im Argen liegt. Er versucht aus seiner Situation das Beste zu machen. Erst als Beide aufeinander treffen können sich die Charaktere positiv entwickeln. Ich fand das emotionale Hin- und Her etwas ermüdend. Das letzte Drittel war für mich sehr spannend. Endlich kommen die Geheimisse ans Licht. Die Autorin hat es geschafft in diesem Teil der Geschichte Krimielemente zu integrieren. Diese machen die Story zu etwas besonderen. Der Abschluss war nicht wie von mir erwartet. Es wurden zwar alle Fragen beantwortet, jedoch hat mich dieses Ende dennoch ziemlich getroffen.

Mein Fazit:
Toller Jugendroman. Die Story ist ein Auf und Ab der Emotionen. Ich kann ihn jedem Leser empfehlen der die Mischung aus Jugendlich- und Tiefgründigkeit mag.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover:  Nina Hirschlehner
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“… als der Himmel uns berührte” von Jani Friese

Rezension Buchdetails:Autor: Jani FrieseÜbersetzung: – Titel: … als der Himmel uns berührteErscheinung: 12.11.2019Seitenanzahl: 400 Seiten PrintausgabeGenre:LiebesromanVerlag: – Inhalt/Klappentext:Es ist Indian […]

“Mistletoe – Ein Boss zu Weihnachten” von B.E. Pfeiffer

Rezension Werbung/Reziexemplar Buchdetails:Autor: B.E. PfeifferÜbersetzung: – Titel: Mistletoe – Ein Boss zu WeihnachtenErscheinung: 22.11.2019Seitenanzahl: 362 Seiten PrintausgabeGenre: LiebesromanVerlag: Sternensand Verlag […]

“BEAST: Gefangen” von Aurelia Velten

Rezension (Werbung/ Kindle unlimited) Buchdetails:Autor: Aurelia VeltenÜbersetzung:Titel: BEAST: GefangenErscheinung: 27.09.2019Seitenanzahl: 231 Seiten PrintausgabeGenre: LiebesromanVerlag: Hippomonte Publishing e.K Inhalt/Klappentext:BAND 1 DER […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.