“Sanni: Prequel zu Deceptive City” von Stefanie Scheurich

thora Rezensionen , , ,

Rezension

(unbezahlte Werbung)

Buchdetails:
Autor: Stefanie Scheurich
Titel: Sanni – Prequel zu Deceptive City
Erscheinung: 25.01.2019
Seiten: 529 Seiten Printausgabe
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Was würdest du tun, wenn ein Mensch, den du liebst, einfach verschwindet?
Was würdest du riskieren, um ihn zurückzubekommen?
Die siebzehnjährige Susanna hat alles außer echten Problemen. Als Mitglied einer privilegierten Gesellschaft, die ihr perfektes Leben in einer Stadt hinter schützenden Mauern führt, gleicht ihr Dasein einem Hauptgewinn. Nur ist ihr gar nicht bewusst, wie viel Glück sie tatsächlich hat.
Nachdem ihr Bruder jedoch eines Tages spurlos verschwindet, setzt sie alles daran, ihn zu finden, und stößt dabei auf Wahrheiten, die ihr den Boden unter den Füßen wegreißen.
›Sanni‹ ist das Prequel zu ›Deceptive City‹ und die Antwort auf die Frage: Wer ist Susi wirklich?
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender Prequel. Ich war sofort wieder in der Geschichte  und hatte ein wenig Mühe die Zusammenhänge richtig auf die Reihe zu bekommen. Da ich „Deceptive City – Aussortiert“ bereits gelesen habe und vieles schon dort angedeutet wurde. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich konnte mich sofort wieder in die Geschichte fallen lassen. Die Protagonistin Sanni gefällt mir wirklich sehr gut. Sie ist sehr sympathisch und ihr Verhalten ist in ihrem Umfeld sehr ungewöhnlich. Sie steht für sich ein und will ihre Lieben beschützen. Sehr negativ aufgefallen sind mir die Eltern von Sanni und ich musste wegen ihrem Verhalten oft den Kopf schütteln. Das Verhalten der Erwachsenen finde ich sehr grenzwertig. Es zeigt sehr deutlich wie alles von oben bestimmt wird. Ich musste beim Lesen das ein oder andere Tränchen verdrücken. Die Autorin hat gekonnte mit den Gefühlen der Leserschaft gespielt und ihnen damit einen ganz besonderen Eindruck vermittelt. Die Unterteilung in zwei Stränge fand ich sehr gut. Es war für mich nicht unbedingt einfach der Geschichte zu folgen, da der Heute-Strang schon sehr an „Deceptive City – Aussortiert“ angelehnt war. Dennoch macht genau dieser Aufbau das Buch für den Leser sehr interessant. Der Abschluss finde ich toll auch wenn noch viele Fragezeichen offen sind. Ganz besonders gefällt mir, wie der Abschluss direkt in „Deceptive City – Aussortiert“ mündet und beide Geschichten teilweise parallel verlaufen.

Mein Fazit:
Ich wurde sofort in den Bann gezogen. Die Geschichte bringt uns Susi aus „Deceptive City – Aussortiert“ näher und zeigt uns sehr schön die Gründe für ihr Verhalten. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen um noch tiefer in die Welt von „Deceptive City“ einzutauchen.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Love me Crazy: Schöner Schein” von Kate Franklin

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Kate FranklinÜbersetzung: – Titel: Love me Crazy: Schöner ScheinErscheinung: 05.07.2019Seitenanzahl: Genre: LiebesromanVerlag: Hippomonte Publishing e.K. Inhalt/Klappentext:Es ist […]

“Isle of Dogs: Ich gehöre euch” von Skye Leech

Rezension (Werbung/Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Skye LeechÜbersetzung: – Titel: Isle of Dogs: Ich gehöre euchErscheinung: 23.06.2019Seitenanzahl: 326 Seiten PrintausgabeGenre: Dark Romance,Verlag: Hippomonte […]

“Deceptive City: Verraten” von Stefanie Scheurich

Rezension (Werbung unbezahlt) Buchdetails:Autor: Stefanie ScheurichÜbersetzung: – Titel: Deceptive City: VerratenErscheinung: 12.07.2019Seitenanzahl: 440 Seiten PrintausgabeGenre: Dystopie, JugendVerlag: Sternensandverlag Inhalt/Klappentext:Mitchells und […]