“Wolf des Südens (Die Treppen der Ewigkeit 1)” von Isa Day

thora Rezensionen , ,

Rezension

(unbezahlte Werbung )

Buchdetails:
Autor: Isa Day
Titel: Wolf des Südens (Die Treppen der Ewigkeit 1)
Erscheinung: 09.11.2018
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Pongü

Inhalt/Klappentext:
Mörder, nutze die Treppen der Ewigkeit für eine zweite Chance. Erweist du dich jedoch als unwürdig, vernichten wir deine Seele, als ob du nie existiert hättest.
Die Zeichen stehen schlecht für Emilio, den Wolf des Südens und Eternas gefährlichsten Auftragsmörder. Eingekerkert wartet er auf seine Enthauptung, da überraschen ihn die Richter mit einer Alternative — sich in der Vergangenheit ein neues Leben zu schaffen. Emilio nimmt an und findet sich in einem eisigkalten, kriegszerrissenen Königreich der Vorzeit wieder. Es ist ein furchtbarer Ort mit schrecklichen Bewohnern, und Morayn, ihre junge, rotzfreche und jähzornige Königin, scheint die Schlimmste von allen.Widerwillig schließt Emilio sich Morayns verzweifeltem Kampf um ihr Königreich an und erkennt bald, dass die Erfüllung seiner geheimsten Träume zum Greifen nah ist. Aber reichen die Intelligenz und Fähigkeiten eines Mörders aus, um das Land, seine neue Familie und die Frau, die er liebt, zu retten?
(Quelle: Pongü)

Meine Meinung:
Sehr spannender und interessante Geschichte. Ich wurde von ihr sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist leicht zu lesen und konnte mich sofort fesseln. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und haben ihre ganz besonderen Eigenheiten. Ganz besonders hat es mir Emilio angetan. Er ist ein sehr undurchsichtiger Charakter und ich wusste zu Beginn nicht was ich von ihm halten sollte. Er ist sehr kämpferisch und lässt sich auch von den Begebenheiten nicht unterkriegen. Mit Morayn hat er eine geniale Partnerin in bekommen. Sie ist sehr quirlig und lässt sich leicht von ihren Gefühlen leiten. Sie ist zu Beginn allles andere als begeistert als Emilio auftaucht und in ihrem Umfeld für Unruhe sorgt. Da er so gar nicht ihrem Idol entspricht. Die Geschichte ist von Beginn an sehr spannend und mir haben ganz besonders die Konfliktsituationen zwischen Morayn und Emilio gefallen. Ich war begeistert wie die Beiden gelernt haben sich gegenseitig zu respektieren und gemeinsam gegen einen mächtigen anzutreten. Die ersten paar Kapiteln haben sich ein wenig gezogen. Sie brachten dem Leser alle Personen näher die eine wichtige Rolle in diesem Werk spielen. Ab ca. der Hälfte ging es richtig zur Sache mit jedem Kapitel wurde es spannender und actionreicher. Der Abschluss war für mich genau richtig. Ich fand es toll wie die Autorin nach einem sehr steilen Spannungsbogen die Story in ruhige Bahnen gelenkt hat.

Mein Fazit:
Sehr spannendes Buch mit einem sehr steilen Spannungsbogen. Ich konnte es einfach nicht mehr weglegen nachdem ich in die Geschichte gefunden hatte.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Pongü
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Hugo, das freche Schulgespenst” von Annette Neubauer

Rezension (unbezahlte Werbung) Buchdetails:Autor: Annette NeubauerTitel: Hugo, das freche SchulgespenstErscheinung: 22. 01.2019Seitenanzahl: 48 Seiten Verlag: Ravensburger Buchverlag Inhalt/Klappentext:Hugo lebt in […]

“Tödliches Rysum.Ostfrieslandkrimi” von Elke Nansen

Rezension (Werbung/Rezensionsexemplar) Buchdetails:Autor: Elke NansenTitel: Tödliches Rysum. OstfrieslandkrimiErscheinung: 20.02.2019Seitenanzahl: 195 Seiten Printausgabe Verlag: Klarant Verlag Inhalt/Klappentext:Das beschauliche Ostfriesland erlebt stürmische […]

“Adular: Schutt und Asche” von Jamie L. Farley

Rezension (Werbung) Buchdetails:Autor: Jamie L. FarleyTitel: Adular: Schutt und AscheErscheinung: 15.03.2019Seitenanzahl: 372 Seiten PrintausgabeGenre: High-Fantasy, Dark FantasyVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.