“Exploration Capri: Zorn” von Christion Klemkow

thora Rezensionen , ,

Rezension

(Werbung – gelesen über Kindle unlimited)

Buchdetails:
Autor: Christian Klemkow
Übersetzung:
Titel: Exploration Capri: Zorn – Teil 6
Erscheinung: 05.03.2020
Seitenanzahl: 662 Seiten Printausgabe
Genre: SF
Verlag:

Inhalt/Klappentext:
Letzter Teil der abgeschlossenen Science Fiction Reihe.
Teil 6: ZORN
Die Odyssee endet.
Wären sie doch nie erwacht. 16 Jahre nach ihrer Ankunft im zerstörten System Capri Solaris kommen die Überlebenden der Explorer auf einer Station voller Geheimnisse zu sich. Nichts ist so, wie es scheint. Die trostlose Welt, in der sie sich wiederfinden, ist bevölkert mit Geistern ihrer Vergangenheit. Während sich Susannah ihrem schlimmsten Albtraum stellen muss, sieht Steven eine letzte Chance, endlich die verfluchte Mission seines Vaters zum Ziel zu führen.
Die Antworten sind zum Greifen nah. Was hat es mit den mysteriösen Artefakten auf sich? Gibt es doch noch eine letzte Chance für die Menschheit? Und was führt Tanaka tatsächlich im Schilde? Als die Crew den Geheimnissen schließlich auf die Spur kommt, ist es bereits zu spät. Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.
Was wird der letzte Flug der Explorer bringen? Leben oder Tod
„Zorn“ ist die direkte Fortsetzung von „Erwachen“ und bildet den Abschluss der mehrteiligen dramatischen Science-Fiction-Odyssee, die ihre Leser zusammen mit der Explorer auf eine spannende Reise durch Raum und Zeit entführt.
(Quelle: Christian Klemkow)

Meine Meinung:
Sehr spannender und actionreicher Abschluss der Reihe „Exploration Capri“. Dieser Band hat es in sich. Er ist mit Überraschungen und emotionalen Szenen gespickt. Ganz besonders fand ich wie der Autor die Zusammenhänge dargestellt hat. Der Schreibstil lässt sich sehr leicht lesen und ich mag die sehr detailierten Beschreibungen. Die Protagonisten zeigen sich in diesem Band nicht immer von ihrer besten Seite. Ganz besonders Susannah hat mir der gesamten Situation zu kämpfen. Sie zeigt sich in diesem Band ein wenig von ihrer nicht so tollen Seite. Steven ist wie auch schon in den Vorbänden jener der den kühlen Kopf bewahrt und die Truppe zusammenhält. Yuna wird mir immer sympathischer. Sie wirkt zu Beginn ein wenig unsicher obwohl sie etwas ganz Besonderes ist. Sie sitzt im wahrsten Sinne des Wortes zwischen den Stühlen. Sie ist irgendwie zu keiner Seite zugehörig. Alle Protas machen die Geschichte sehr interessant. Mir hat der Aufbau der Geschichte sehr gut gefallen. Sie hat meiner Meinung alles was ein toller SF ausmacht. Die Fragen aus den Vorbänden werden eine nach der anderen beantwortet und das Ende ist ein fulminanter Show down. Dieser Teil ist mit Überraschungen gespickt und sorgte bei mir mehr als einmal für Verwirrung.

Mein Fazit:
Wundervoller, sehr spannender Abschluss der Reihe. Dieser Band hat mich sofort wieder in den Bann gezogen und ich habe ihn an einem Stück durchgesuchtet.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Christian Klemkow
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Andrew im Wunderland: Ludens City” von Fanny Bechert

Rezension Buchdetails:Autor: Fanny BechertÜbersetzung:Titel: Andrew im Wunderland: Ludens CityErscheinung: 11.09.2020Seitenanzahl: 346 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, MärchenadaptionVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:»Warum hast […]

“Tavith – Wenn Himmel und Hölle sich Lieben” von Philina Hain

Rezension (Werbung – Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Philina HainÜbersetzung: –Titel: Tavith – Wenn Himmel und Hölle sich liebenErscheinung: 21.08.2018Seitenanzahl: 500 Seiten PrintausgabeGenre: […]

“Die Wikinger von Vinland – Verlorene Heimat” von Smilla Johansson

Rezension (Werbung Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Smilla JohanssonÜbersetzung: –Titel: Die Wikinger von Vinland – Verlorene HeimatErscheinung: 07.08.2020Seitenanzahl: 462 Seiten PrintausgabeGenre: Historische FantasyVerlag: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.