“Mein Herz ist ein Mosaik” von Franie Leopold

thora Rezensionen , ,

Rezension

(Werbung – Rezensionsexemplar)

Buchdetails:
Autor: Franie Leopold
Titel: Mein Herz ist ein Mosaik
Erscheinung: 11. 01. 2019
Seitenanzahl: 360 Seiten Printausgabe
Verlag: Hippomonte Publishing e.K.

Inhalt/Klappentext:
Ella ist gefangen. Gefangen in einer Welt voller Trauer, Wut, Angst und Schmerz. Seit einem Unfall vor vier Jahren ist sie gehandicapt und egal, wie sehr sie sich auch bemüht, den Weg zurück ins Leben zu finden, es gelingt ihr einfach nicht.
Christian will mit der Liebe genauso wenig zu tun haben wie Ella. Als die beiden in seiner Beach Bar aufeinandertreffen, können sie die Anziehung zwischen ihnen jedoch nicht leugnen.
Aus einem Treffen werden zwei und aus zwei immer mehr … bis sie feststellen müssen, dass ihre Leben schon länger miteinander verknüpft sind, als sie geahnt haben – auf verheerende Art und Weise. (Quelle: Hippomonte Publishing e.K.)

Meine Meinung:
Sehr berührendes Debüt. Ich wurde von der Schreibweise von Franie Leopold sofort in den Bann gezogen. Ganz besonders hat mir die Darstellung der Protagonisten gefallen. Sie sind sehr sympathisch und haben ihre ganz besonderen Ecken und Kanten. Ella hat mich von der ersten Seite weg gefangen genommen und ich habe mit ihr mitgefiebert und gelitten. Sie wirkt sehr unsicher. Sie hat eine sehr interessante und vor allem mitnehmende Vergangenheit. Ich finde es sehr spannend wie sie mit ihrer Vergangenheit versucht umzugehen. Das gelingt ihr mal besser mal weniger gut. Sie wirkt zu Beginn etwas unsicher. Jedoch zeigt sie im Verlauf ihrer Story sehr genau was in ihr steckt. Christian gefällt mir auch sehr gut. Er ist sehr erfolgreich und hat auch sein ganz spezielles Vergangenheitspaket zu tragen. Er ist mir sehr sympathisch und wirkt auf mich sehr kämpferisch. Die gemeinsame Story finde ich sehr spannend und ich mag das auf einander zugehen und kurz darauf wieder sich entfernen. Ich finde es sehr spannend wie die Autorin die Vergangenheit scheibchenweise einfließen ließ. Dem Leser wird erst ganz zum Schluss die gesamte Tragweite der Ereignisse bekannt. Der Abschluss hat es in sich. Er hat mich sehr überrascht und ein wenig mitgenommen.

Mein Fazit:
Wundervolles Debüt. Sehr emotionale Geschichte. Ich musste das ein oder andere Tränchen verdrücken. Die Hintergrundthematik hat mir sehr berührt und sehr starke Emotionen geweckt.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Hippomonte Publishing e.K.
Sterne: canva.com

Loading Likes...

Das könnte dir auch gefallen …

“Die Weltportale 2” von B.E. Pfeiffer

Rezension (Werbung unbezahlt) Buchdetails:Autor: B. E. PfeifferTitel: Die Weltportale Band 2Erscheinung: 22.02.2019Seitenanzahl: 512 Seiten PrintausgabeVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Auch nach dem […]

Loading Likes...

“Sören Falk und der Harem des Grauens” von Lennart Larson

Rezension (unbezahlte Werbung) Buchdetails:Autor: Lennart LarsonTitel: Sören Falk und der Harem des GrauensErscheinung: 09.02.2009Seiten: 216 Seiten PrintausgabeVerlag: Himmelstürmer Verlag Inhalt/Klappentext:Ein […]

Loading Likes...

“Sanni: Prequel zu Deceptive City” von Stefanie Scheurich

Rezension (unbezahlte Werbung) Buchdetails:Autor: Stefanie ScheurichTitel: Sanni – Prequel zu Deceptive CityErscheinung: 25.01.2019Seiten: 529 Seiten PrintausgabeVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Was würdest […]

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.