“Right for Love – Gibt es dich?” von Jo Jonson

thora Rezensionen , ,

Rezension

Reziexemplar

Buchdetails:
Autor: Jo Jonson
Übersetzung: –
Titel: Right for Love – Gibt es dich?
Erscheinung: 01.Nov. 2019
Seitenanzahl: 341 Seiten Printausgabe
Genre: Liebesroman
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS

Inhalt/Klappentext:
Manchmal reicht ein Augenblick, um alles zu verändern …
Ein mitreißender Roman über die wahre Liebe und den Mut, die eigenen Träume zu erfüllen
Die rastlose Emma sucht ihr ganzes Leben schon nach der einen großen Liebe. Als nach zahlreichen bedeutungslosen Liebschaften nun auch ihre langjährige Beziehung zu ihrem Kollegen Alex scheitert, zieht sich die junge Frau vollständig in sich zurück und schwört der Männerwelt ab. Bis zu dem schicksalhaften Abend, an dem sie die Stimme jenes Mannes im Radio hört, der ihr Herz zum Singen bringt. Sofort ist sie Feuer und Flamme und lässt sich in die Gefühle fallen, die Jason in ihr auslöst. Ihr Kontakt beschränkt sich jedoch auf Nachrichten, die immer mehr Fragen in Emma aufwerfen: Ist sie mehr für ihn als nur ein Zeitvertreib, fühlt er ähnlich wie sie? Bald kommen ihr Zweifel, ob der Mann am anderen Ende Deutschlands nicht nur ein Gebilde aus ihren sehnsüchtigen Träumen ist oder ob sie beide auch eine echte Chance zusammen hätten ….
(Quelle: dp DIGITAL PUBLISHERS)

Meine Meinung:
Sehr interessante Liebesgeschichte. Leider konnte sie mich nicht sofort begeistern. Beim zweiten Versuch hat sie mich dann doch noch gepackt. Ich fand den Schreibstil sehr gelungen. Die Protagonisten waren sehr sympathisch jedoch habe ich eine gewisse Tiefe vermisst. Ich fand die Kommunikation zwischen den Beiden zu Beginn etwas ungewöhnlich und habe Emma für ziemlich naiv eingestuft. Die Entwicklung von Emma gefällt mir sehr gut. Sie nimmt endlich ihr Leben in die Hand und springt über ihren eigenen Schatten. Sie wird risikofreudiger und dadurch verändert sich das gesamte Emma-Paket zum Positiven.. Jason ist für mich zuerst nicht sehr greifbar wird jedoch im Verlauf der Geschichte immer präsenter. Er ist der Auslöser für Emmas Veränderungen und begleitet sie durch diese sehr anstrengende und unvorhersehbare Zeit. Die Szenen mit den Nachrichten, die sie sich schreiben finde ich einfach süß. Das Ende gefällt mir sehr gut. Es war wie ich bereits erwartet habe ein Happy End für Emma und ihr Sänger.

Mein Fazit:
Toller Liebesroman. Leider konnte er mich nicht sofort abholen. Die Szenerie war mir ein wenig zu unrealistisch. Jedoch beim zweiten Versuch konnte er mich doch noch überzeugen. Aufgrund der Besonderheiten der Kennenlernsituation und der Protas habe ich ihn doch noch lieben gelernt.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: dp DIGITAL PUBLISHERS
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“Andrew im Wunderland: Ludens City” von Fanny Bechert

Rezension Buchdetails:Autor: Fanny BechertÜbersetzung:Titel: Andrew im Wunderland: Ludens CityErscheinung: 11.09.2020Seitenanzahl: 346 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, MärchenadaptionVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:»Warum hast […]

“Tavith – Wenn Himmel und Hölle sich Lieben” von Philina Hain

Rezension (Werbung – Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Philina HainÜbersetzung: –Titel: Tavith – Wenn Himmel und Hölle sich liebenErscheinung: 21.08.2018Seitenanzahl: 500 Seiten PrintausgabeGenre: […]

“Die Wikinger von Vinland – Verlorene Heimat” von Smilla Johansson

Rezension (Werbung Reziexemplar) Buchdetails:Autor: Smilla JohanssonÜbersetzung: –Titel: Die Wikinger von Vinland – Verlorene HeimatErscheinung: 07.08.2020Seitenanzahl: 462 Seiten PrintausgabeGenre: Historische FantasyVerlag: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.