“Wächter der Runen – Band 3” von J.K. Bloom

thora Rezensionen , , , ,

Rezension

Werbung Reziexemplar

Buchdetails:
Autor: J.K. Bloom
Übersetzung: –
Titel: Wächter der Runen Band 3
Erscheinung: 13.11.2020
Seitenanzahl: 598 Seiten Printausgabe
Genre: High-Fantasy
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Ravanea scheint in einer Endlosschleife verloren zu sein. Schmerz, Angst und Verlust sind ihre ständigen Begleiter. Glaubt sie in einem Moment, sie wäre dem Schicksal entkommen, schlägt es im nächsten umso gnadenloser zu. Als Gefangene des Imperiums bleibt ihr nichts anderes übrig, als in der Festung des Herrschers darauf zu warten, dass ihr Leben wenigstens ein schnelles Ende findet. Doch innerhalb des Palastes sind nicht alle dem Imperator treu ergeben. Womöglich gibt es doch noch Hoffnung – oder aber es ist ein letzter grausamer Scherz einer höheren Macht, ehe Rave vollends zerbricht.
 (Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender Abschlussband. Er konnte mich sofort von sich überzeugen. Der Schreibstil und der Aufbau gefällt mir sehr gut. Jedoch sind einige Szenen  mit roher Gewalt gespickt und ich denke dieser Sachverhalt ist nicht für jeden Leser gleich gut geeignet. Die Autorin konnte mich laufend mit überraschen. Die Protagonisten zeigen in diesem Band die verschiedensten Charaktereigenschaften. Die Besonderheiten der Charaktere kristallisiert sich im Verlauf der Geschichte immer mehr heraus. Ganz besonders interessant fand ich wie Rave sich entwickelt hat. Ich fand es toll das die Autorin sie auch hin und wieder ein wenig schwach dargestellt hat. Fin ist mein ganz persönlicher Favorit. Ich find ihn sehr sympathisch und mag sehr gerne wie er mit Rave umgeht. Er zeigt sich in diesem Band wieder kämpferisch und dennoch hat auch er seine ganz besonderen schwachen Momente. Die Story ist von Beginn an sehr spannend und actionreich. Die Antagonisten zeigen sich in diesem Band auch von ihrer besten Seite. Sie sind durchwegs sehr fies und lassen keine Gemeinheit aus. Die Autorin hat mit ihren Antas die perfekten Bösen erschaffen. Der Verlauf der Geschichte ist von Gewalt geprägt und dennoch gibt es auch sehr emotionale und ruhige Szenen. Der Abschluss war für mich genau richtig für dieses Werk. Er ist ziemlich abrupt und hat meiner Meinung nach potential um die Geschichte in Gedanken noch ein wenig weiter zu spinnen.

Mein Fazit:
Sehr actionreicher Abschluss der Trilogie. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich fand es toll wie die Autorin die Story aufgelöst hat. Jedoch denke ich ist er aufgrund verschiedener Szenen nur für etwas hartgesottene Leser geeignet.

Meine Bewertung:

Bildnachweis:
©
Cover: Sternensand Verlag
Sterne: canva.com

Das könnte dir auch gefallen …

“ADA – Die vergessenen Orte” von Miriam Rademacher

Rezension Werbung – Reziex Buchdetails:Autor: Miriam RademacherÜbersetzung: –Titel: ADA – Die vergessenen OrteErscheinung: 09.10.2020Seitenanzahl: 314 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, Dark […]

“Kristallelemente – Die türkise Seele der Wüste” von B. E. Pfeiffer

Rezension Buchdetails:Autor: B.E. PfeifferÜbersetzung:Titel: Kristall Elemente – Die Türkise Seele der WüsteErscheinung: 25.09.2020Seitenanzahl: 324 Seiten PrintausgabeGenre: MärchenadaptionVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:Heißer […]

“Andrew im Wunderland: Ludens City” von Fanny Bechert

Rezension Buchdetails:Autor: Fanny BechertÜbersetzung:Titel: Andrew im Wunderland: Ludens CityErscheinung: 11.09.2020Seitenanzahl: 346 Seiten PrintausgabeGenre: Urban Fantasy, MärchenadaptionVerlag: Sternensand Verlag Inhalt/Klappentext:»Warum hast […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.